Anthropozaen
388
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-388,stockholm-core-2.4,select-child-theme-ver-1.1,select-theme-ver-9.5,ajax_fade,page_not_loaded,menu-animation-underline,,qode_menu_,wpb-js-composer js-comp-ver-6.10.0,vc_responsive
2020 –
Anthropozän

Anthropozän – das menschengemachte Zeitalter – eine neue geochronologische Epoche.

 

Der Mensch beeinflusst fundamental die biologischen, geologischen und atmosphärischen Prozesse auf der Erde, um seine Bedürfnisse durchzusetzen. Er betreibt als Folge seiner auf Konsum ausgerichteten Lebensführung zum Beispiel Entwaldung, Ausbeutung von Rohstoffen und Veränderung von Flussverläufen und Küstenlinien und ist verantwortlich für Treibhausgasemissionen und Umweltverschmutzung. Die Auswirkungen auf unser Ökosystem sind drastisch. Klimawandel, Artensterben und letztendlich die Zerstörung unseres eigenen Lebensraums sind die Folge.

 

Ausgangspunkt für Miroe`s Projekt Anthropozän sind immer Fotografien. Mit einer speziellen Technik, die Miroe im Laufe der Jahre selbstentwickelt hat, bearbeitet er das vorhandene Bildmaterial und ordnet es neu an. Diesen Prozess nennt Miroe selbst „analoges Re-Work“. Er bedeutet immer eine Dekonstruktion und Zerströrung des ursprunglichen Bildmaterials und läßt eine neue Realität entstehen. Der Entstehungsprozess und das Ergebnis sind folglich eine Periphrase dessen, was Miroe mit seinen Arbeiten als Auswirkung der Aktivitäten des Menschen auf unser Ökosystem zeigt.
Durch die spezielle Behandlung des fotografischen Ausgangsmaterials haben die daraus entstandenen Werke eine geringe Haltbarkeit und verändern und zerstören sich im Laufe der Zeit selbst. Bevor der Prozess des Zerfalls eintritt, lichtet Miroe das Ergebnis ab und lässt es wieder zu einer Fotografie werden.

 

Surface zeigt die Folgen der Urbanisierung: Oberflächen und natürliche Lebensräume werden zunehmend versiegelt.

 

Overtourism zeigt einen vom Massentourismus überfüllten Strand.

 

One Billion / Bushfire zeigt eine der Folgen des Klimawandels: Im Sommer 2019/2020 wurde Australien von heftigsten Buschfeuern getroffen. Auslöser der Buschfeuer waren Dürren, die auch durch den Klimawandel bedingt worden waren. Dabei starben nach Schätzungen des WWF mehr als 1,3 Milliarden Tiere.

 

 

Das Projekt wurde 2020 begonnen, weitere Arbeiten folgen.

 

 

 

“ Deforestation “    #12    |    67 x 90 cm, Edition von 3    |    37 x 50 cm, Edition von 10

“ GARBAGE “    #14    |    90 x 62 cm, Edition von 3    |    55 x 38 cm, Edition von 10

“ TIRES “    #13    |    91 x 64 cm, Edition von 3   |   50 x 35 cm, Edition von 10

“ Floating oil barrier “    #1    |    68 x 92 cm, Edition von 3   |   37 x 50 cm, Edition von 10

“ Surface “    #2    |    110 x 61 cm, Edition von 3    |    55 x 30,5 cm, Edition von 10

“ One Billion / Bushfire “    #3    |    85 x 112 cm,  Edition von 3   |   37,95  x  50 cm,  Edition von 10

“ Forest “    #4    |    80 x 57,5 cm, Edition von 3    |    50 x 35,5 cm, Edition von 10

“ Oil spill “    #5    |    123 x 83 cm,  Edition von 3   |   55  x  37 cm,  Edition von 10

“ Overtourism “    #6    |    94 x 88 cm, Edition von 3    |    45 x 42,3 cm, Edition von 10

“ Pollution “    #7    |    94 x 49 cm, Edition von 3    |    58 x 30 cm, Edition von 10

“ Sea Level “    #8    |    70 x 94 cm, Edition von 3    |    40 x 54 cm, Edition von 10

“ Glacier “    #9    |    92 x 59 cm, Edition von 3    |    55 x 35 cm, Edition von 10

“ Plastic Bottles “    #10    |     53 x 72 cm, Edition von 3    |     33 x 45 cm, Edition von 10

“ MEAT “    #11    |    88 x 78 cm, Edition von 3    |    45 x 39 cm, Edition von 10

Inkjet Print auf Hahnemühle FineArt

|   Breite x Höhe   |

|   je Edition + 2 AP   |

© 2023 Miroe